Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Datteln

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Bodenablagerung

Bodenablagerung

Die Ablagerungsflächen befinden sich auf der rechten Kanalseite im Bereich von DEK-km 41,900 bis km 42,780. Der Bodenaushub aus dem Streckenausbau wird auf beiden Flächen abgelagert und umfasst rd. 950.000 m³.

Vor Beginn der Bodenablagerung wird der Oberboden abgeschoben und zwischengelagert. Zur Entwässerung des einzubauenden Bodens werden Ringdeiche aufgeschüttet, um den überwiegend nass gewonnenen Boden zu entwässern. Das abfließende Wasser wird über Drainagen abgeleitet, die an vorhandene bzw. neu zu erstellende Gräben angeschlossen werden.

Losende DEK km 47,000 mit Schölling Brücke

Losende DEK km 47,000 mit Schölling Brücke